Language
Hotline: +49 (0)761 2177 6582

Café Totentanz

Gespräche über den Tod

 

Aktuelles
  • Das 12. Café Totentanz (26.03.2020, 19:00-21:30 Uhr) wird aufgrund der Corona-Krise bis auf Weiteres verschoben. Wir werden Sie, insofern Sie im Verteiler sind, gerne über den neuen Termin informieren, sobald dies möglich ist. 

In Anbetracht der aktuellen Situation haben Tanja und ich uns Gedanken darüber gemacht, welchen Beitrag das Café Totentanz in diesen Wochen leisten kann. Hier sind ein paar Impulse:

  1. Verschiedene Hilfsangebote: Es gibt inzwischen schon viele tolle Hilfsangebote, auf die wir Sie aufmerksam machen möchten:
  2. Kostenloses Telefon-Coaching: Ferner biete ich (Marieke) ehrenamtlich kostenloses Telefoncoaching an, wenn Sie jemanden brauchen, um über das, was gerade passiert und was das mit Ihnen macht, zu sprechen.
    • Mo-Fr, zwischen 14:00 und 15:30 Uhr.
    • 30 min
    • 0172 1820 523
  3. Café Totentanz via E-Mail: Wenn Sie dies möchten, können Sie uns eine kurze Nachricht mit Angabe Ihrer E-Mail-Adresse schicken, und wir sorgen dafür, dass Sie sich via E-Mail mit anderen aus dem CT-Verteiler austauschen können. So können Sie, in gewisser Weise, das Gespräch auch via E-Mail fortführen und einander in den nächsten Wochen unterstützen.

Wir wünschen Ihnen viel Kraft, viel Gesundheit und ein starkes Immunsystem für die nächsten Wochen. Beim nächsten Treffen, das hoffentlich bald wieder stattfinden darf, sind wir gespannt auf Ihre Erlebnisse, Erfahrungen, Gefühle und Gedanken, die diese besonderen Wochen bei Ihnen auslösen.

Herzlichst

Marieke und Tanja

 

 

Was ist das Café Totentanz?

Egal wie sehr wir uns voneinander unterscheiden – ein Thema verbindet uns alle: der Tod.

Dennoch reden wir kaum darüber, sondern meist nur dann, wenn wir müssen. Ist der Tod das letzte Tabuthema unserer Gesellschaft? Dabei beendet er doch unser Leben und verweist eindrücklich auf unsere begrenzte Zeit. Wie gestaltet jede und jeder Einzelne von uns das Leben mit Hinblick auf sein unweigerliches Ende? Und kommt etwas danach? Schnell wird deutlich: Sprechen wir über den Tod, dann sprechen wir auch über das Leben und somit über alles.

Das Café Totentanz bietet Ihnen die Möglichkeit, sich mit anderen – Nachdenkern, Querdenkern, Interessierten – in Kleingruppen über das Thema 'Tod' und alles, was damit einhergeht, auszutauschen. Es gibt kein Richtig oder Falsch. Es gibt keinen Experten, der alle Ihre Fragen beantworten wird. Denn bei diesem Thema haben wir alle etwas zu sagen. Sie dürfen mitdenken, zuhören, von Ihren Erfahrungen berichten und Ihre Gedanken über den Tod äußern.

Die Idee dazu geht auf eine Initiative in Großbritannien zurück, wo Jon Underwood das Death Café begründete, um sich mit Gleichgesinnten in einer angenehmen Atmosphäre über den Tod zu unterhalten. Wir lassen uns hinsichtlich der Struktur und Gesprächsethik des Cafés Totentanz von dieser Initiative inspirieren.

 
Das 11. und das 12. Café Totentanz
11. Café Totentanz:
Datum: Donnerstag, 30. Januar 2020
Themenimpuls: Einsamkeit & Tod
 
12. Café Totentanz:
Datum: Donnerstag, 26. März 2020
Themenimpuls: Wenn Tiere sterben
 
Die inhaltlichen Impulse am Anfang dürfen während der nachfolgenden Gespräche in den Kleingruppen gerne aufgegriffen werden. Jede Gruppe ist aber frei darin, dies nicht zu tun, und andere gedankliche und emotionale Wege zu beschreiten.
 
Ort: Café au Lait, Brombergstrasse 33, 79102 Freiburg
Uhrzeit: 19:00-21:30 Uhr
Einlass: 18:30 Uhr
 
Anmeldung: erforderlich
Voraussetzungen: Freude am Austausch mit anderen
Kosten: Kaffee und Kuchen gehen auf eigene Rechnung und
wir freuen uns über einen freiwilligen Beitrag für die verschiedenen Kosten.

Alle sind willkommen, doch leider ist nur eine begrenzte Anzahl an Teilnehmern möglich. Wenn Sie Interesse haben, informieren Sie sich und melden Sie sich bei uns an:

Tel.:
0170 8165 150 (Tanja Rommler)
0761 2177 6582 (Marieke Abram)

© 2020 Hypatia Coaching | Impressum | Datenschutzerklärung

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.