Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Have any Questions? +01 123 444 555

Konflikt-Coaching

Systemisches Coaching

Erfolgreich Konflikte lösen

Sie würden gerne den Konflikt lösen, doch Ihr Gegenüber verweigert die Mediation?

Sie beteiligen sich gerade an einem Mediationsverfahren, brauchen aber Unterstützung bei der Klärung Ihrer Bedürfnisse?

In solchen Fällen kann es hilfreich sein, systemisches Coaching in Anspruch zu nehmen. Der Coach, der auch als Mediator ausgebildet ist, begleitet Sie in Ihrer persönlichen Auseinandersetzung mit dem Konflikt. Dabei lernen Sie durch Ihre neue Selbsterkenntnis, die Herausforderungen rund um den Konflikt besser zu meistern. Sie gehen gestärkt in die Begegnung mit der Konfliktpartei und auf die Suche nach einer gemeinsamen Lösung. Zudem setzen Sie Ihre neuen Werkzeuge ein und gewinnen Verständnis für Ihr Gegenüber.

Sarah Iris Mang, Touching Hands II
Sarah Iris Mang, Touching Hands II
  1. Einsicht in die Konfliktdynamik: Wie kam es eigentlich dazu? Was muss geschehen, damit der Frieden (wieder) hergestellt werden kann? Durch das Konflikt-Coaching können Sie mehr Einsicht in die Dynamik des Konfliktes gewinnen und diesen in Ruhe reflektieren.
  2. Selbsterkenntnis: Was macht dieser Konflikt mit mir? Wie verhalte ich mich in Konflikten? Was brauche ich denn eigentlich? Wo liegen meine Grenzen? Was ist für meine Zukunft wichtig? Die Lösung des Konfliktes und der Mediationsprozess bauen auf Ihrer Selbsterkenntnis: auf Ihrer Einsicht in die eigenen Verhaltensmuster, Positionen und Bedürfnisse.
  3. Werkzeuge: Was kann ich tun, um die Situation zu verbessern? Wie möchte ich zur Lösung beitragen? Im mediativen Coaching erlenen Sie Werkzeuge und Strategien, um eigenverantwortlich mit dem Konflikt umzugehen.
  4. Verständnis für das Gegenüber: Welche Bedürfnisse könnten sich hinter der Position und den Forderungen der anderen Person verbergen? Kann ich mein Gegenüber ein stückweit verstehen? Fast immer wendet sich die Situation zum Besseren, wenn wir Selbsterkenntnis erlangt haben und dadurch bereit sind, auch einmal den Blickwinkel des anderen einzunehmen. Dieser Wendepunkt führt häufig zu einer Lösung, die den Bedürfnissen aller Beteiligter gerecht wird.

Der in der Mediation ausgebildete Coach führt selbst keine Mediation mit Ihnen durch, sondern begleitet Sie individuell: entweder wenn die andere Konfliktpartei eine Mediation verweigert oder wenn Sie zusätzlich zum Mediationsverfahren bei einem anderen Mediator mehr persönliche Klärung benötigen. Der Coach, der auch Mediator ist, hat eine erweiterte Feldexpertise und somit tiefe Einsicht in das Mediationsverfahren, das hierdurch professionell unterstützt werden kann.

Falls im Laufe des Konflikt-Coachings sich die andere Partei trotzdem zu einer Mediation entscheiden sollte, ist es wichtig, gemeinsam einen Mediator zu wählen, der nicht zuvor mit einem der beiden Parteien ein Coaching durchgeführt hat. Für das Mediationsverfahren ist die Allparteilichkeit des Mediators von großer Bedeutung. Daher sollte der Mediator noch keine Vorkenntnisse haben, die nur von einer Seite aus an ihn herangetragen wurden. Ihr Coach vermittelt Ihnen in diesem Fall einen anderen Mediator.

Copyright 2021 © Hypatia Coaching

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen